Sangesfreund Klaus Wendelberger wurde 50

Der in St. Leon wohnende Klaus Wendelberger, erst ein Jahr Sänger im 2. Tenor wie auch im Projektchor, beging am 25.03.15 seinen runden Geburtstag. Gefeiert wurde mit seinen Verwandten, Freunden, Bekannten, Kollegen und Sangesfreunden aber am 28.03. in Speyer im „Zimmertheater“. Dieses befindet sich im urigen Keller mit Tonnengewölbe des in den 90er Jahren erbauten Kulturgebäudes „Flachshof“ in der Kleinen Pfaffengasse 5. Die kleine Bühne reichte gerade, die Sänger aufzunehmen. Unter der Leitung unseres Vizedirigenten Georg Feuerstein sangen wir mit unserem Solisten Dieter Stegmüller die gewünschten Lieder zum Ständchen.

Der gerade neu in sein Amt gewählte 1. Vorsitzende Michael Pisot dankte für die Einladung zur ungewöhnlichen Geburtstagsfeier im Theater. Sie solle dem 50-Jährigen in steter Erinnerung bleiben. Für die kommenden Jahrzehnte wünschte er Glück und Wohlergehen und viel Freude mit seiner Familie und auch beim Frohsinn, da ja auch Ehefrau Heike Sängerin im Frauenchor und Projektchor sei. Der 2. Vorsitzende Michael Thome übergab ein Getränkepräsent.
.
 .
Wir, seine Sangesfreunde, haben Klaus Wendelberger als freundlichen Mann kennengelernt, der ohne zu zögern mit anpackt. Er übernimmt auch Verantwortung in der Vorstandschaft für die Gruppe Events (Veranstaltungen). Hoffentlich bleibt er uns noch recht lange erhalten. Nachdem jeder seinen Sitzplatz gefunden hatte, dankte der gebürtige Schwabe aus Aalen für unsere Lieder, die ihm und allen Anwesenden viel Freude bereitet hätten und wünschte uns nun Spaß und gute Unterhaltung.

In bestem Schwäbisch versuchte er mit lustigem Wortspiel über den Ursprung der Namen Baden, Rot und Leon zu fabulieren. Einer seiner beiden Söhne führte eine interessante Dia-Show vor, die Stationen von seiner Kindheit bis heute zeigte.
Während einer Pause erwartete uns im Foyer ein kaltes Buffet und Getränke, wobei jeder nach seinem Gusto probierte.
Zurück im Theater unterhielt uns ein Musik-Duo – Frau und Mann – Sie, mit kleinen Rhythmus- Instrumenten und anfänglicher Mimik, Er, exzellenter Gitarrenspieler und Sänger. Ihr reichhaltiges Repertoire eigener amerikanischer im Duett gesungenen Lieder gipfelten in den Country-Songs von Johnny Cash wie z.B. „Ring of Fire“.

Diese außergewöhnliche Geburtstagsfeier war einmal ganz anders. Sie hat uns sehr viel Spaß gemacht, und wir bedanken uns ganz herzlich für deine Einladung.

Michael Pisot wird neuer 1. Vorsitzender des GV Frohsinn Rot 1920 e.V.

——-  Ehrungen, viele Events der Gruppen, über 1,5 Jahre Projektchor, neue Struktur der Vorstandschaft  ——-

.

.

Zur Eröffnung der Generalversammlung des Geschäftsjahres 14/15 begrüßte der 1. Vorsitzende Andreas Geider den Ehrenvorsitzenden Willi Stegmüller, die anwesenden Ehrensänger, die Sängerinnen und Sänger und den etwas später ankommenden Herrn Schirmer, als Vertreter des Badischen Chorverbandes.
Unter der Leitung ihres Vizedirigenten Georg Feuerstein unterhielt der Männerchor mit zwei flott vorgetragenen Liedern die Anwesenden. Nach dem Grablied hielt man inne und gedachte der verstorbenen Mitglieder: Josef Bender, Bruno Thome, Gertrud Leberer, Christa Bellemann, Edwin Heinzmann, Alma Back, Alois Back, Edwin Billmaier.

Im Auftrag des Badischen und Deutschen Chorverbandes nahm Herr Schirmer die Ehrung von Rudolf Rusnyak vor für 50-jährige (Urkunde DCV) und von Joachim Classen für 25-jährige aktive Sangestätigkeit (Urkunde BCV). Herr Schirmer dankte den Geehrten und allen Sängerinnen und Sängern für ihren kulturellen Einsatz, der auch eine wichtige soziale Gemeinschaft bilde. Ehrungen seien Anerkennung der Verdienste und der Bereitschaft sowie eine Motivation für die Jugend. Der Frohsinn Rot habe ein Niveau erreicht, das über die örtliche Grenze hinaus bekannt sei. Er wünschte dem Verein weiterhin Erfolg in der Kulturszene.

Für ihre passive Mitgliedschaft ehrte Andreas Geider:  Stegmüller Gerold, Anzlinger Bernd (25 J. silberne Nadel), Becker Valentin, Linder Karl-Heinz, Germer Anton, Thome Erich (30 J.), Hartlieb Günther, Bellemann Kuno (50 J.), Beichel Rudi (60 J.).
Weitere aktive Sängerinnen und Sänger wurden mit Weinpräsenten ausgezeichnet: Hofmann Margot (10 J.), Rigobert Thome (20 J.), Hans Reis (30 J.).
Zu Ehrenmitgliedern wurden ernannt: Hans Reis, Otmar Geider, Rosa Thome, Lorenz Steinhauser, Rudi Rusnyak wurde Ehrensänger (50 J. aktiv).
Für langjährigen Verwaltungsdienst wurden geehrt: Rouven Dittmann (10 J.Jugendarbeit, Vergnügungs- u. Liederausschuss), Willi Laier (30 J. früher Vergnügungsausschuss, Pressewart, Vizedirigent).

Die fleißigsten Sängerinnen und Sänger waren: Stegmüller Waltraud, Hofmann Elke, Peichl Christa; Adalbert Stegmüller, Thome Magnus, Laier Willi, Becker Friedbert, Reis Hans, Geider Andreas, Anzlinger Norbert, Thome Michael, Speckert Erwin, Stegmüller Willi, Wendelberger Klaus, Thome Pascal.
Weinpräsente erhielten: Vizedirigenten: Georg Feuerstein, Willi Laier; Notenwarte: Rita Obermaier, Anke Drescher, Stephan Linder; Pressewarte: Valeria Geider, Willi Laier; Baubeauftragte: Willi Stegmüller, Anton Schuhmacher; Sänger, die von auswärts kommen: Volker Jobst, Roland Schwarz, Claudius Becker, Michael Pisot.

Antrag zur Ernennung zum Ehrenmitglied wurde gestellt für: Stegmüller Monika. Antrag zur Ernennung zum Ehrensänger wurde gestellt für: Steinhauser Walter. Beide Anträge wurden von der Versammlung einstimmig genehmigt.

Nach diesem Ehrungsakt sorgte der Frauenchor mit seinen Liedern „You raise me up“ und „Marmor, „Stein und Eisen bricht“ für auflockernde Stimmung. Am Klavier wurden sie begleitet von Christoph Rehorst.

Nun folgte der äußerst ausführliche Bericht des Schriftführers Wolfgang Hahn,  der auf Tätigkeiten der verschiedenen Gruppen des Frohsinn einging. Die vielen Auftritte des Männer- Frauen- und des Projektchores, wobei das Singen im Heidelberger Schloss, sowie das Gemeinschaftskonzert mit der Parkringschule die Highlights waren. Auch die Tanzgarde mit drei Altersstufen unter der Leitung von Anne Rosenbauer und Tina Heinzmann, sowie drei weiteren Übungsleiterinnen wurden im Bericht vorgestellt. Sie sind aus der Prunksitzung gar nicht wegzudenken und haben in der Region einen guten Ruf. Ferienspaß, Straßenkerwe, Nikolausaktion, Workshops und Weihnachtssingen gehören zum prall gefüllten Terminkalender.

Alles war gespannt als Hauptkassier Bernhard Schuhmacher über die Finanzen berichtete. Die Einnahmen generieren sich aus Spenden, der Straßenkerwe und Pachteinnahmen. Es musste wieder renoviert und repariert werden, wofür weitere Entnahmen aus der Rücklage notwendig waren. Diese seien aber noch ausreichend und das Vereinsheim befinde sich in einem guten Zustand. Leider wird Bernhard Schuhmacher sein Amt, das er 28 Jahre hervorragend ausgeübt hat, abgeben, ein herber Verlust für die Vorstandschaft.

Auch die Kassenprüfer Willi Stegmüller und Rigobert Thome bescheinigten ihm wieder eine ausgezeichnete Verwaltung der Finanzen.  Willi Stegmüller nahm die Entlastung der Vorstandschaft vor. Er dankte allen Mitgliedern und besonders den beiden Vorsitzenden Andreas Geider und Michael Thome, die alle durch ihren Einsatz den Verein gut aufgestellt, erhalten hätten. Die drei Chöre befänden sich mit Thomas Reisig und Gerhard Schramm im Aufschwung, und die Zusammenarbeit mit den Pächtern Eugen Hemberger und Lebensgefährtin Katrin Starke sei gut. Er lobte auch die Vorarbeit, der Vorstandschaft eine neue Struktur zu geben.

Wahlleiter Stephan Linder führte die Wahl des 1. Vorsitzenden durch. Als Kandidat wurde Michael Pisot vorgeschlagen. Da kein weiterer Kandidat angesagt wurde kam es zur geheimen Abstimmung, die er mit überwältigender Mehrheit (von 50 abgegebenen Stimmen 49 mit ja) gewann. Michael Pisot konnte bei diesem Rückhalt mit Freude die Wahl annehmen.
.
2015_Generalversammlung-2
Er trug den Anwesenden seine Vorstellung einer veränderten Vorstandschaft vor. In der Vergangenheit habe sich in Gruppenarbeit nicht immer jeder verantwortlich gefühlt. So sei öfter die Arbeit in Händen der beiden Vorstände hängen geblieben, was zu Ärger und Frust führte. Nach modernem Management sei nach einem Organigramm von Aufgaben immer eine Person verantwortlich, die sich ihre passenden Mitarbeiter aussucht. Diese Personen wurden nun per Akklamation gewählt:

2. Vorsitzender: Michael Thome
Hauptkassier: Andreas Geider
Schriftführer: Wolfgang Hahn
Sprecherin Frauenchor: Waltraut Stegmüller
Sprecherin Garde: Anne Rosenbauer
Bereich Singen: Norbert Anzlinger
Bereich Event: Klaus Wendelberger
Bereich Kerwe: Sieglinde Steinhauser
Bereich Info: Claudius Becker
Kassenprüfer: Willi Stegmüller u. Rigobert Thome

Der neue 1. Vorsitzende wünschte eine gute Zusammenarbeit und beschloss die Generalversammlung. Die Sänger verabschiedeten sich von den Anwesenden mit zwei weiteren Liedern.

Wir haben mal wieder am Samstagnachmittag (14.03.15) einen Workshop abgehalten

Mit guter Wochenendlaune und Zeit, die wir sonst unter der Woche bei der Singstunde nicht haben, haben wir durch unseren Dirigenten Gerhard Schramm Atemtechniken gelernt und geübt. Natürlich wurden im Rahmen dieses Workshops auch bisher gelernte Lieder noch ausgeprägt verfeinert und ein neues Lied einstudiert.

Die Pause zur Kaffeezeit wurde mit selbstgebackenen Kuchen versüßt, aber auch deftiger Fingerfood war auf der Kaffeetafel zu finden. Für jeden Geschmack das Richtige. In diesem Zusammenhang nochmals ein herzliches Dankeschön an die Spenderinnen dieser leckeren Naturalien. So macht ein Workshop Spaß !
.
2015_Workshop_FCH-1

.
2015_Workshop_FCH-3