Jahresabschlußfeier am 19.12.2015

Die traditionelle Jahresabschlußfeier der Aktiven mit Anhang wurde am Samstag, den 19. Dezember 2015 im Saal des Gasthauses zur Sonne gefeiert. Der 1. Vorstand Michael Pisot und der Organisator des Events, Klaus Wendelberger, begrüßten die Anwesenden und wünschten der Veranstaltung einen harmonischen Verlauf.
.
2015_Winterfeier-1.
Zunächst nahm der Männerchor Aufstellung, unter der Leitung von Georg Feuerstein brachte er 6 weihnachtliche Lieder zum Vortrag, die alle mit Applaus bedacht wurden.
Anschließend wurde das reichhaltige Büffett eröffnet, von dem sich gerne bedient wurde. Nach angemessener Zeit folgte der Programmpunkt „Bildervortrag über die einwöchige Schottlandreise“ des Projektchors im August 2015, arrangiert und vorgetragen von Claudius Becker. Der knapp einstündige Vortrag war informativ, lebendig, keine Minute langweilig und fand die Zustimmung der Anwesenden.

Zu fortgeschrittener Stunde folgte der Sketch “Der Schuss“ mit Klaus Wendelberger als Regisseur, der seine „Akteure“ aus den Reihen der Anwesenden herausdeutete und sie ins Geschehen „am Set“ mit einbezog. Im Sonnensaal blieb kein Auge trocken, bis alles richtig „in Szene“ gesetzt war. So konnte auf humorvolle Weise gezeigt werden, was für ein personeller und organisatorischer Aufwand im Filmgeschäft für einen einfachen „Dreh“ nötig ist- einfach Klasse! Das fanden auch die Anwesenden, die mit lautstarkem Applaus ihrer guten Stimmung Ausdruck gaben.

Es folgte jetzt das gemeinsame Singen von Weihnachtsliedern, angestimmt von Georg Feuerstein. Unter der Leitung von Klaus Wendelberger und unterstützt von Waltraud Stegmüller folgte nach einer kurzen Pause ein Spiel zwischen Männern und Frauen wobei es um das Erraten von unterschiedlichen Dingen, Orten und Personen ging. Ausschlaggebend waren zwanzig Hinweise des Leiters die zur Lösung beitragen konnten. Zum einen gab es Punkte für die Gruppe und zum anderen kleine Geschenke für die Rater, die mit ihrer Antwort richtig lagen. Am Ende eines spannenden Verlaufs gewannen die Frauen das Spiel. Der Rest des Abends war gemütliches Beisammensein.

Nikolausaktion 2015

Die Spendensumme wird gesplittet – Übergabe des 1. Spendenteils an den Verein SMILE
(Spaß Mit Integration Live Erleben)

Am 10. Dezember 2015 übergaben die beiden Sangesfreunde Hans-Jürgen Back und Wolfgang Hahn eine Spende in Höhe von 500 Euro an die 1. Vorsitzende des Vereines SMILE, Frau Ulrike Freiseis. Die Übergabe fand während der wöchentlichen Donnerstag-Sportstunde der integrativen Sportgruppe des Vereins in der Multifunktionshalle in Rot statt. Frau Freiseis und die 2. Vorsitzende Frau Kerstin Schmitz gaben den beiden Sangesfreunden einen Überblick über die Aktivitäten, die sich seit der Gründung im Jahre 2002 vervielfacht haben.
.
2015_Nikolausaktion.
SMILE ist ein gemeinnütziger und bisher privat finanzierter Verein, der sich für die Schaffung von gemeinsamen Freizeitmöglichkeiten für behinderte und nichtbehinderte Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in unserer Gemeinde einsetzt (das Alter liegt derzeit zwischen 13 und 23 Jahren) und hat derzeit 80 Mitglieder.

Außerdem setzt sich der Verein für die Teilhabe von Menschen mit Behinderungen in den Lebensbereichen Schule, Beruf und Wohnen ein. Die regelmäßigen Aktivitäten reichen von der oben genannten Sportgruppe (sie wird von einer Trainerin geleitet, die auch das Sportabzeichen für Menschen mit Behinderung abnehmen darf), über eine Trommelgruppe, eine Schwimmgruppe (im November 2015 nahm die hochmotivierte Gruppe bei den Special Olympics teil und wurde mit vielen Medaillen ausgezeichnet. In 2016 gibt es eine Teilnahme an den Special Olympics Deutschland), sowie die neu gegründete Theatergruppe „Includo“.

Auch bei der Teilnahme am Straßenfest mit einem Stand bzw. an Veranstaltungen der Gemeinde hat der Verein bereits einen festen Platz.

Um längerfristig die Vielfalt der Aktivitäten und der qualifizierten Honorarkräfte zu finanzieren, wird SMILE auch weiterhin auf Fördermittel, Spenden und die ehrenamtliche Mitarbeit seiner Mitglieder angewiesen sein. Frau Freiseis und Frau Schmitz bedankten sich herzlich im Namen des Vereins für die Spende und die beiden Sangesfreunde verabschiedeten sich.

Über die Vergabe des 2. Spendenteils werden wir Sie hier zu gegebener Zeit informieren.

Einer der verdienstvollsten Sänger des Frohsinn Rot wurde 75

Helmut Anzlinger beging am 08.12. 2015 seinen 75. Geburtstag, den er mit seinen Angehörigen und Freunden feierte. Es gibt kein Mitglied, das so wie er, in vielen verantwortungsvollen Funktionen mit Ruhe und Übersicht dem Verein zur Verfügung stand. Er war und ist bis heute mit seiner ganzen Familie ein wichtiger Teil des Frohsinn.

Nach der letzten Mittwoch-Singstunde lud er seine Sangesfreunde zu einer Nachfeier ein. Unter der Leitung ihres Dirigenten Thomas Reisig sangen diese die von ihm gewünschten Lieder, wobei Dieter Stegmüller beim „Hoch“ den Solo-Part sang.
.
2015_Helmut_Anzlinger_75_Jahre.
Der 1. Vorsitzende Michael Pisot führte aus, dass Helmut Anzlinger 1957 dem Gesangverein beigetreten sei, und mit seiner lyrischen Stimme ein sicherer Sänger im 1. Tenor sei. Ab 1965 habe er 38 Jahre der Vorstandschaft angehört und nacheinander die Ämter als aktiver Beirat, Hauptkassier und Mitglied des Vergnügungsausschusses begleitet. Als Hobby-Musiker (Klavier, Ziehharmonik) und Sänger sei er bei der Fastnacht 30 Jahre auf der Bühne gestanden. Für die Gesangsgruppe „Die Kirrschlackel“ habe er die passenden Lieder ausgesucht und einstudiert. Darüber hinaus sei er auch 20 Jahre Vizedirigent gewesen bei Geburtstagen, Jubiläen und Beerdigungen.

Bleibende Verdienste habe er sich auch beim Bau des Hauses für Karl Ganther erworben, als Preis für die Übernahme des Gasthauses „Zur Sonne“ zum Vereinsheim, als er in gekonnter Zimmermannskunst den Dachstuhl erstellte. Die Straßenkerwe habe er als Hauptkassier mit-organisiert, den Aufbau mitgeleitet und an der Kasse seinen Dienst versehen.
So habe er auch alle Ehrungen des Frohsinn, des Kurpfälzischen-Sängerkreises und des Deutschen-Sängerbundes entgegen nehmen dürfen. 1997 sei er zum Ehrenmitglied und 2007 nach 50 Jahren aktiven Singens zum Ehrensänger ernannt worden.

Für dieses außerordentliche Sängerleben bedankte sich der 1. Vorsitzende ganz herzlich. Helmut Anzlinger habe für den Verein Vorbildliches geleistet.
Er wünschte alles Gute und Wohlergehen im Kreise seiner Familie. Er hoffe, dass er mit seiner Stimme auch weiterhin in den Reihen der Sänger stehen werde. Nach diesen Worten spendeten alle anhaltenden Beifall.

Helmut Anzlinger dankte seinen Sangeskameraden und dem Dirigenten für ihre Lieder und dem 1. Vorsitzenden für seine Laudatio. Die Gemeinschaft beim Frohsinn bereite ihm nach wie vor eine große Freude. Bis heute habe er noch nie den Besuch einer Singstunde oder eines Auftritts bereut, nach 58 Jahren Singen möchte er die 60 noch vollmachen. Seine Sangesfreunde lud er ein zu Essen und Umtrunk, wofür diese auch hiermit vielmals danken.