Frauenchor Rot zu Gast beim Scheunenfest in Horrenberg

Am Sonntag, den 18.05.20114 war der FCH Rot zum alljährlichen Scheunenfest der Chorgemeinschaft Cäcilia Harmonie in Horrenberg eingeladen. Unter der Leitung unseres Dirigenten Gerhard Schramm trugen wir verschiedene Gospels und Lieder aus bekannten Musicals vor. Unser musikalischer Beitrag kam gut an und anschließend saßen wir noch in geselliger Runde im Hof und in der Scheune zusammen.

2014_FCH_Scheunenfest-2  

.

.

2014_FCH_Scheunenfest-1

2014_FCH_Scheunenfest-3

.

.

.

.

.

.

.

.

Info:

Der FCH Rot des Gesangvereins Frohsinn besteht z. Zt. aus ca. 30 Sängerinnen. Unser Repertoire umfasst ein Reigen von Gospels, Schlager bis hin zu Liedern aus Musicals. Frauen und Mädels, die gerne in der Gemeinschaft singen sind herzlich eingeladen einer unverbindlichen „Schnuppersingstunde“ beizuwohnen. Die Singstunde des FCH Rot findet immer mittwochs im „Sonnensaal“ des Gasthauses „Zur Sonne“ im 14tägigen Wechsel (wegen Projektchor) um 20:30 bzw. 21:00 statt.

Hereinspaziert, es kostet nix!

Alma Back beging ihr 85. Wiegenfest

Alma Back konnte am 11.05.14 ihren 85. Geburtstag feiern. Die beiden Vorsitzenden Andreas Geider und Michael Thome besuchten die Jubilarin und überbrachten die Glückwünsche des „Frohsinn“.

Sie ist 1984 dem Verein beigetreten und wurde 2010 für ihre wohlwollende Mitgliedschaft geehrt. Ein Leben lang ist sie an Musik und Gesang interessiert. In jüngeren Jahren hat sie gerne an den Veranstaltungen des „Frohsinn“ teilgenommen. Dort hat sie auch ihre Freundinnen und Freunde gefunden, hat sich wohl gefühlt, wenn man mit Spaß und Humor zusammen gekommen ist, worüber es bis heute noch schöne Erinnerungen gibt.

Die beiden Vorsitzenden dankten für ihre Nähe und Zuneigung zum Verein. Für die noch verbleibenden Jahre wünschten sie ihr alles Gute, Gesundheit und Wohlergehen und überreichten einen Blumenstrauß.

Alma Back dankte für den Besuch, wünschte dem „Frohsinn“ weiterhin Erfolg und übergab eine Spende, wofür sich die Vorstandschaft ganz herzlich bedankt.

Ehrenmitglied Ewald Stegmüller 80 Jahre alt

Das verdienstvolle Ehrenmitglied Ewald Stegmüller beging am 07.05.14 seinen 80. Geburtstag. Zum Sonntag, den 11.05. 14 hatte er seine Verwandten und Freunde ins Fairway-Hotel eingeladen und dazu auch die Sänger des GV „Frohsinn“. Unter der Leitung ihres Vizedirigenten Georg Feuerstein sangen sie dem Jubilar ein Geburtstagsständchen, das von ihm und seinen Gästen mit viel Beifall bedacht wurde.

Der 1. Vorsitzende Andreas Geider sagte bei seiner Ansprache, dass Ewald Stegmüller 1960 als passives Mitglied in den Gesangverein eingetreten sei, seitdem ein treues und förderndes Mitglied sei und viel Freude an der Musik habe. Er habe die Ehrungen für 25-, 40- und 50-jährige Mitgliedschaft entgegen nehmen dürfen und sei 2014 zum Ehrenmitglied ernannt worden.
Andreas Geider hob besonders hervor, dass bei der Renovierung des Vereinsheims Gasthaus „Zur Sonne“ die Fa. Stegmüller das Gerüst gestellt und die Fassade erneuert habe. Für dieses Entgegenkommen und die Verbundenheit mit dem „Frohsinn“ bedankte sich der 1. Vorsitzende ganz herzlich. Dem noch rüstigen Seniorchef wünschte er weitere gesunde, glückliche und freudige Jahre im Kreise seiner Familie und überreichte einen Geschenkkorb.

Ewald Stegmüller dankte für die Lieder, die ihn sehr erfreut hätten, für das fast vollständige Auftreten des Chores trotz Sonntagnachmittag und Muttertag. Er lud die Sänger ein zu dem köstlichen Kuchenbüffet, Kaffee, Bier und Wein im Foyer des Hotels.  Die Sänger bedanken sich für die Einladung.

Der ehemalige Jungsänger Claudius Becker wurde 50

Im Bass hat er einmal angefangen, heute singt er im 1. Tenor sogar in der Solistengruppe. Wieso schreibt man für den 50-jährigen einen Bericht, da doch in der Zeitung erst die 70-Jährigen erwähnt werden ?
Nun, bei Claudius ist das ein bisschen anders. Wie er selbst sagt, hat ihn Adalbert Stegmüller beim Spargelstechen angesprochen, was er nicht gleich ernst nahm.  Doch Adalbert ließ nicht locker, und schließlich packte er es.  Äußerlich ist er kaum auffällig, gebraucht auch nicht viele Worte und doch ist er ein Mann der Tat.  In der Vorstandschaft hält man ihn für so bedeutend, dass sein Geburtstag unbedingt gefeiert werden müsse.  Nachdem er am 08.05.14 Geburtstag hatte, feierte er am letzten Samstag mit seinen Angehörigen und Freunden in der Sonne“ seinen „Runden“. Die Sänger erschienen im Vereinsheim, sogar Dirigent Thomas Reisig kam aus dem Odenwald und verschönten gut gelaunt diesen Festabend.

Vorsitzender Andreas Geider sagte in seiner Rede, dass Claudius Becker 1981 in den „Frohsinn“ eingetreten , vom Verein für 10- und 20-jähriges Singen, 2006 vom Badischen Sängerbund und 2013 wieder vom Verein für 30-jährige Sangestätigkeit geehrt worden sei.

2014_Claudius_Becker_50_Jahre
Von 1985 sei er bis heute in verschiedenen Funktionen Mitglied der Vorstandschaft gewesen: Als Beirat, 10 Jahre Schriftführer, im Vergnügungsausschuß und nun wieder als Beirat.  In dieser Zeit habe er viele Projekte initiiert und begleitet. Beim großen Sängerfest 1995 mit Zelt sei er für den gesamten Festablauf mit Einladungen, Urkunden und Festbuch verantwortlich gewesen. Mit seinem Vater Alfons Becker gestaltete er u.a. auch das Bühnenbild.  In der Verwaltung habe mit der Erstellung einer Datenbank das moderne Zeitalter der Vereinsverwaltung begonnen. Dazu gehöre auch die Homepage, die den Verein im Internet vorstellt. Diese sei von ihm gestaltet worden und werde auch von ihm gepflegt. Der 1. Vorsitzende dankte ihm für seinen vielseitigen Einsatz ganz herzlich, wünschte eine gute Gesundheit, noch lange Jahre viel Freude bei den Sangesfreunden und überreichte einen Geschenkkorb.

In launigen Worten dankte Claudius für die Lieder und die lobenden Worte des Vorsitzenden. Obwohl er seinen Wohnsitz auswärts habe, sei es ihm nicht zu viel, jede Woche zu seinem Frohsinn zu fahren. Die Sangeskameraden lud er ein zu Essen und Trinken, diese bedanken sich vielmals für die Einladung.

Willi Müller beging 70. Geburtstag

Willi Müller, aktiver Sänger im 2. Tenor, feierte am 29.04.14 seinen 70. Geburtstag. Nach der letzten Mittwoch-Singstunde lud er seine Sangesfreunde zu einer Nachfeier in der „Sonne“ ein.  Unter der Leitung ihres Dirigenten Thomas Reisig ließen die Sänger den Jubilar im Beisein seiner Ehefrau Waltraud mit einem bunten Liederstrauß hochleben.

Der 1. Vorsitzende Andreas Geider wies daraufhin, dass Willi Müller 1987 dem „Frohsinn“ beigetreten sei.  Er sei vom Verein für 10- und 20-jährige und von den Kurpfälzischen- und Badischen Sangesverbänden für 25-jährige Sangestätigkeit geehrt worden, 2010 wurde er zum Ehrenmitglied ernannt.

Der 1. Vorsitzende betonte weiter, dass sich der Sänger in vielerlei Hinsicht für den Verein verdient gemacht habe.  Mit seinem sicheren lyrischen Tenor sei er eine starke Stütze.  Beim Bau des Vereinsheims sei er Experte für Holzarbeiten und der Türmontage gewesen, da er in einer Schreinerei aufgewachsen sei.  Bis heute sei er ein sachkundiger Helfer beim Auf- und Abbau.  Zusammen mit Ehefrau Waltraud hatte er seinen Platz an der Kasse und sie beim Verkauf.  Durch seine Schlagfertigkeit, seinen Witz und Humor, die auch kritisch und hintergründig sein können, sorge er immer für gute Unterhaltung nach der Singstunde.  Für ihren zuverlässigen Einsatz dankte Andreas Geider dem Ehepaar Müller.

2014_Willi_Mueller_70-2

Er wünschte für die Zukunft Gesundheit und noch viel Freude mit ihrer Familie, dass er dem Verein noch recht lange erhalten bleibe und übergab einen Geschenkkorb.

Willi Müller drückte aus, dass er sich beim „Frohsinn“ sehr wohl fühle und lud seine Sangesfreunde ein zu Umtrunk und Imbiss, wofür sich diese auch hiermit vielmals bedanken.

Hochzeit in der Prinzengarde !!!

Am Samstag, dem 03. Mai 2014 war es soweit: Anna Stegmüller und Christopher Kasamasch haben sich in der St. Mauritius Kirche in Rot das Ja-Wort gegeben.  Anna Stegmüller tanzt seit vielen Jahren in der Prinzengarde des Frohsinn Rot und ist seit einem Jahr selbst Trainerin der Mini-Garde.

          2014_Hochzeit_Garde-1         2014_Hochzeit_Garde-2

Der Frohsinn Rot wünscht den Eheleuten für ihre gemeinsame Zukunft alles Gute.