Workshop des Frauenchores

2014_Workshop_FCH-12 2014_Workshop_FCH-11

Am Wochenende nach der Kerwe hielt der FCH Rot einen Workshop im „Sonnensaal“ ab. Halbtägige Workshops haben sich bewährt und so war auch dieser Workshop sehr gut besucht. Unter der Leitung unseres Dirigenten Gerhard Schramm übten wir intensiv verschiedene alte und neue Lieder. Natürlich gehört auch eine schöpferische Kaffeepause mit selbstgebackenen Kuchen und pikanten Snacks dazu.

2014_Workshop_FCH-13

An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank an alle Spenderinnen der Naturalien!

Dank an alle Helferinnen und Helfer bei 36. Roter Straßenkerwe 2014

Ein großer Teil der Sängerfamilie des „Frohsinn“ traf sich am Montagabend, den 06.10.14, zum Kerweabschluss im Saal „Zur Sonne“. Der 1. Vorsitzende Andreas Geider begrüßte die Anwesenden und gab seiner Freude Ausdruck, dass nach fünf Tagen Vorbereitung, des Aufbaus, der Durchführung mit dem Einsatz von über 150 Personen und des Abbaus die Schlacht geschlagen war. Er sagte aber auch, dass es immer schwieriger werde Mitarbeiter zu gewinnen. Die sog. ehemalige „Rentnerbrigade“ sei vollkommen weggebrochen, und die Arbeit habe mit der jüngeren Generation durchgeführt werden müssen. Einige Plätze seien unbesetzt geblieben oder hätten nur mit doppelten Schichten ausgeglichen werden können – man habe sich hart am Limit bewegt.

Er dankte allen, die das Fest haben ermöglichen können: Den Sängerinnen und Sängern der Chöre, den Gardetänzerinnen, den Frauen für ihre Kuchenspende, der Tairnbacher Narreninitiative und dem Rauenberger Fanfarencorps, ganz besonders dem Ehepaar Magnus und Gisela Thome, die wieder „Karls Hof“ und Nebengebäude zur Verfügung gestellt haben. Dank gebühre auch den Sängern der Harmonie St. Leon und des Frohsinn Kronau, die mit ihren Liedern den Sonntag-Vormittag mitgestaltet haben. Viel Arbeit leisteten Siegrid Steinhauser und Michael Thome, die für den Einsatzplan verantwortlich waren und einige Mitarbeiter, die fast immer anwesend waren: Andreas Geider, Magnus Thome, Hauptkassier Bernhard Schuhmacher, Willi Stegmüller und Zwiebelschneider Dietmar Weis.

Nun konnte der 1. Vorsitzende zum wohlverdienten Buffet einladen, das von Sonnenwirt Eugen Hemberger und seiner Lebensgefährtin Katrin Starke zubereitet worden war, als kleine Belohnung für die geleistete Arbeit. Entspannt verbrachte die Sangesfamilie den Abend des Kerweausklangs.

2014_Kerwe_1

(Im Kerwezelt des GV Frohsinn Rot)

 

Egon und Gerhilde Back feierten Diamantene Hochzeit

Egon Back war bis 2007 aktiver Sänger im 1. Bass, wurde 1996 zum Ehrensänger ernannt, 2007 wurde er vom Deutschen Sängerverband für 60 Jahre aktives Singen geehrt und vom „Frohsinn“ für 65-jährige Mitgliedschaft.  Zusammen mit Ehefrau Gerhilde haben beide den Verein immer wieder aktiv unterstützt.
2014_Egon_Diamantene_Hochzeit-1.
Am Freitag, den 03.10.2014, fand um 11:00 Uhr in der St. Mauritius-Kirche in Rot die Eucharistiefeier statt, die MD Arthur Wagner zelebrierte.  Zum Eingangslied stimmte Frau Silvia Kettenmann an der Orgel „Lobet den Herren“ an, das von den zahlreich erschienenen Gläubigen gesungen wurde und zum Gloria das Lied „Erde singe“.  Beim Tagesgebet hob der Priester hervor, dass das Ehepaar vorbildlich nach Gottes Willen gelebt habe und mit Kindern, Enkeln und Urenkeln gesegnet wurde.  Die Lesung Kol 3,12-17 wurde von Tochter Irmgard Bellemann vorgenommen, wobei hervorgehoben wird, dass sich Ehepaare mit Erbarmen, Güte, Demut, Milde und Geduld bekleiden sollten, und die Liebe das Band sei, das alles zusammenhalte.

Hierauf erfolgte vom Gesangverein unter der Leitung von Georg Feuerstein der Chorsatz „Ich bete an die Macht der Liebe“.  Als Evangelium hörten die Gläubigen den Bericht vom „Salz der Erde und Licht der Welt“ wie das Christentum sein solle.  In seiner Predigt ging MD Wagner auf die Not der heutigen Ehen ein.  Wie der Tanz schaffe die Ehe Raum, befreie den Menschen, führe zu einem wachen Geist, schaffe Heimat und Gemeinschaft.  Aber sie könne auch mühsam und anstrengend sein, und zu jedem Tag sei ein neuer Anfang nötig. Nun nahm Pfr. Wagner die Segnung des Jubelpaares vor.  Daran schloss sich das von Kirsten Bellemann mit feiner Stimme vorgetragene und ihrem Gitarrenspiel begleitete Lied „Die Rose“.  Die von den Söhnen und Enkeln vorgetragenen Fürbitten enthielten viele gute Wünsche und die Bitte um Gottes Segen.

Zur Gabenbereitung sang der Männerchor „Sancta Maria“ und zum Sanctus Schuberts „Heilig, heilig“.  Nach der Kommunion sang man gemeinsam „Großer Gott wir loben dich“. Beim Schlussgebet erbat MD Wagner für beide reich an Jahren und guten Werken die Heimführung zum ewigen Hochzeitsmahl.  Zum Segen des Priesters sangen die Sänger „Segne oh Herr“. Am Ausgang wurde das Ehepaar von vielen Gratulanten empfangen.  Auch die Sängesfreunde wünschen für die kommenden Jahre Gesundheit und Wohlergehen.
.2014_Egon_Diamantene_Hochzeit-2